OGDB

From Blood-is-Red Wiki
Revision as of 23:11, 10 August 2016 by Motoko (talk | contribs) (Beschreibung des Inhalts: "Anmerkungen persönlicher Natur...")

(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search

Letzte Überarbeitung: 10/08/16

Willkommen im Tutorial der Online Games-Datenbank! Hier wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie die OGDB verwenden oder selbst neue Inhalte hinzufügen.

Suche

Die Suche stellt überall in der OGDB (Schnellsuche, Titel-/Versions-/Firmenübersicht, Firmensuche beim Eintragen von Publishern/Vertrieb usw.) die gleiche Funktionalität bereit.

  • Wird ein Suchbegriff aus drei oder weniger Zeichen eingegeben, wird er als alleinstehendes Wort gesucht
  • Bei mehr als drei Zeichen wird der Suchbegriff sowohl alleinstehend als auch als Teil eines Wortes gesucht
  • Wenn mehrere Suchbegriffe eingegeben werden, macht deren Reihenfolge keinen Unterschied
  • Die Groß-/Kleinschreibung wird nicht beachtet, die Suche nach doom findet sowohl doom, als auch DOOM oder DooM
  • Die Eingabe von Zeichen aus nicht-latein-basierten Alphabeten ist ebenfalls möglich


Erstellen eines neuen Titel-Eintrags

In der OGDB wird für jedes Spiel zunächst eine zentrale Seite erstellt (Menüpunkt "Neuer Titel") , die fortan sowohl als Übersicht aller bereits zur Verfügung stehenden Informationen zu diesem Spiel als auch als Ausgangspunkt zum Hinzufügen weiterer titelbezogener Inhalte dient. Sofern in der OGDB noch kein Titel-Eintrag für ein Spiel vorhanden sein sollte (bitte zunächst die Suchfunktion nutzen!), können Sie diesen gerne hinzufügen - das folgende Tutorial hilft Ihnen dabei.


Hinweis: Einige Funktionen in den Bearbeitungsmasken der OGDB, wie beispielsweise die Firmensuche oder die Sprachauswahl, benötigen JavaScript. Bitte schalten Sie die OGDB entsprechend frei (dies gilt insbesondere für Benutzer von FireFox mit der Erweiterung "NoScript"). Sofern Sie nur die Inhalte der OGDB einsehen wollen, brauchen Sie JavaScript nicht zu aktivieren.


Benennen des Titels

Tippen Sie den ursprünglichen Namen des Spiels ein, in der Regel entsprechend des Herkunftslandes. Bei der Namensgebung soll in der OGDB soweit wie möglich ein einheitliches Schriftbild gewahrt bleiben, daher gilt:

Die Schreibweise der Namen lehnt sich soweit wo möglich an den Originalschriftzug des Covers an, mit der Ausnahme, dass durchgehende Groß- oder Kleinschreibung unerwünscht ist:


Richtig:

  • Doom


Falsch:

  • DooM
  • DOOM
  • doom
  • D O O M


Prinzipiell gilt (Doppel-)Punkt vor Strich, wenn der Titel mehr als einen Zusatz-/Untertitel hat:


Richtig:

  • Call of Duty: Modern Warfare - Reflex Edition


Falsch:

  • Call of Duty Modern Warfare Reflex Edition
  • Call of Duty - Modern Warfare: Reflex Edition
  • Call of Duty - Modern Warfare - Reflex Edition
  • Call of Duty: Modern Warfare: Reflex Edition


Namen, die im Original nichtromanische Schriftzeichen (z.B. Kyrillisch, Japanisch, Chinesisch) enthalten, werden ausschließlich transliteriert / transkribiert eingetragen. Ihre Schreibweise im Originalzeichensatz ist optional nur im Feld "Alternative Namen" anzugeben.


Spezifizieren des Titels

Geben Sie zu den relevanten Eigenschaften des Spiels bezüglich Genre, Darstellungsart, Perspektive, Sonstiges/Mehrspieler und Thematik bitte so viele Ihnen bekannte Fakten wie möglich an.

Für die Angabe der Spezifika sind stets die der technisch aufwendigsten Version zu beachten. Sollten andere Versionen davon abweichen, ist dies im zugehörigen Anmerkungsfeld in der Systemübersicht zu deklarieren (z.B. wenn eine Version, im Gegensatz zu einer anderen, über keinen Mehrspielermodus verfügt).

Hinweis: Ein Titel besitzt auch dann die Eigenschaft "Online", wenn er statt einem vollwertigen Mehrspielermodus lediglich einfache Online-Funktionen (wie Downloadable Content oder Live-Leaderboards) unterstützt.


Erläutern des Titels

Unter "Nähere Informationen" können Sie selbst frei formulierte Einzelheiten zum Spiel angeben, z.B. Hintergrundinformationen zu dessen Entstehung, wissenswertes zum Gameplay oder (bei Titeln, die sich noch in der Entwicklung befinden) den geplanten Veröffentlichungstermin.


Absolut NICHT erwünscht sind:

  • Klappentexte der Verpackung und vergleichbare irreführende Werbeformulierungen
  • Produktbeschreibungen des Herstellers/Vertriebs
  • persönliche Meinungen/Reviews
  • Links zu anderen Websites (nur in besonderen Ausnahmefällen)


Zudem sind diese Informationstexte

  • nur in deutscher Sprache zu verfassen.
  • sachlich und wertungsfrei zu formulieren.


Angabe der Erscheinungsform

Listen Sie unter "SYSTEME HINZUFÜGEN/ÄNDERN" mittels "NEUES SYSTEM HINZUFÜGEN" alle Ihnen bekannten Systeme und Plattformen mit Erscheinungsjahr und Hersteller/Entwickler auf, für die der Titel im Laufe der Zeit erschienen ist bzw. nachweislich in Zukunft noch erscheinen wird.

Die OGDB umfasst ein Register aus zahlreichen Unternehmen, die in der Spielebranche tätig waren oder sind. Mittels Suchfunktion kann so der jeweilige Entwickler für jede Version zugewiesen werden.

Sollte sich die gesuchte Firma nicht im Register befinden, kann ihr Name stattdessen im dafür vorgesehenen Feld vermerkt werden. Firmennamen sind vollständig (inklusive Unternehmensform) und in korrekter Schreibweise anzugeben.

Wurden alle an einer Version beteiligten Firmen ausgewählt, muss ihnen, bei Bedarf, noch ihre individuelle Mitarbeit an dem Spiel zugeordnet werden. Dies gilt nur für Firmen, die nicht einem der Hauptentwickler zugehörig sind. So bietet die Firma "Epic Games" beispielsweise ihre Unreal Engine zur Lizenzierung für Entwickler an. Bei Spielen, die technisch auf der Unreal Engine basieren, ist "Epic Games" folglich keiner der Hauptentwickler, sondern nur als Lieferant von "Engine/Middleware" einzutragen.

Wichtig: Wenn Sie bezüglich der Firmen und ihrer Verantwortlichkeit unsicher sind, tragen Sie bitte gar keine Firma ein!

Die Differenzierung zwischen Originalentwicklung, Portierung oder Emulation hat nach bestem Wissen und Gewissen zu erfolgen. Sofern nichts Gegenteiliges bekannt ist, sind alle Versionen prinzipiell Originalentwicklungen.

Das Feld "Zusätzliche Informationen:", welches bei jedem System zu finden ist, kann für diverse Informationen genutzt werden, die nur dieses bestimmte System betreffen. Dort kann zum Beispiel ein zusätzliches oder fehlendes Features im Vergleich zu anderen Systemen vermerkt werden, oder eine Info zum Betriebsystem bei PC-Entwicklungen. Wenn sich Xbox-Versionen mittels Firmware-Update auf der Xbox 360 spielen lassen, ist dieses Feld als Platz ebenfalls gut geeignet.

Anlegen einer neuen Version innerhalb der Titelübersicht

Um nun eine Version einzutragen, klicken Sie den Menüpunkt "Neue Version" in der linken Navigation (Unterpunkt "Titel").


Benennung der Version

Geben Sie in der Kopfzeile den Namen der Version entsprechend dem Schriftzug auf dem Cover ein.

Bei Sonderversionen (Collector's / Limited / Special Edition usw.) wird dessen Status in Klammern angegeben.


Richtig:

  • The Witcher (Enhanced Edition)
  • Resident Evil 5 (Collector's Edition)


Falsch:

  • The Witcher: Enhanced Edition
  • Resident Evil 5 Collector's Edition


Ausnahmen bestehen dann, wenn der Begriff "Edition" zum eigentlichen Namen des Spiels gehört, z.B. "Call of Duty: Modern Warfare – Reflex-Edition". "Reflex-Edition" bezeichnet hier keine Sonderauflage, sondern ist Teil des Namens.

Sofern es sich um die modifizierte Neuauflage/Portierung eines existierenden Spiels handelt (in welcher etwa Gameplay-Elemente, die zugrunde liegende Technik oder inhaltliche Elemente, wie die Handlung oder Spielaufbau, verändert wurden), ist diese auch namentlich von ihrer Erstauflage abzugrenzen. WICHTIG: In diese Kategorie fallen ausdrücklich keine gepatchten Neuauflagen samt ihrer Add-ons bzw. ihrem DLC, da diese trotz ihrer Erweiterungen nach wie vor ihren Erstveröffentlichungen entsprechen.


Richtig:

  • Resident Evil: Director's Cut
  • Deus Ex: Human Revolution - Director's Cut


Falsch:

  • Resident Evil (Director's Cut)
  • Deus Ex: Human Revolution (Director's Cut)



Im Falle von Neuveröffentlichungen (Zweit-/Drittauflagen, Budget-Versionen, Promo-Versionen usw.) wird zusätzlich auch die Art der Verwertung und/oder das Budget-Label in Klammern aufgeführt:


Beispiele:

  • Tom Clancy's Ghost Recon (Software Pyramide)
  • Resident Evil (Re-Release)
  • Uncharted: Drakes Schicksal (Platinum)
  • Manhunt (Budget)


Wichtig: Sollten Sie wegen der Zugehörigkeit des Status zum Namen der Version unsicher sein, schreiben Sie ihn bitte in Klammer!

Spezifizierung der Version

Grundsätzlich gilt: Sollten Sie einen oder mehrere der folgenden Punkte nicht mit ausreichender Sicherheit wissen, lassen Sie ihn einfach leer bzw. auf "Unbekannt".


System:
Wählen Sie hier aus, für welches System Sie die vorliegende Version eintragen möchten. Die Vielfalt der Auswahl ist auf die Systeme beschränkt, die in der Titelübersicht angelegt wurden.


Betriebssystem: (nur zu sehen, wenn Sie vorher ein PC-System ausgewählt haben)
Beim Eintragen einer PC-Version müssen Sie, entsprechend der auf der Verpackung angegebenen Mindestvoraussetzungen, die zur Benutzung des Spiels vorausgesetzten Betriebssysteme auflisten.


Region:
Die Ländereinstellung legt fest, aus welcher Verkaufs-/Handelsregion die Version stammt.

Die Verkaufs-/Handelsregion ist nicht zwangsläufig der Ort, wo Sie Ihr Spiel gekauft haben. Bei Importversionen ist prinzipiell das Ursprungsland anzugeben. Dies trifft auch dann zu, wenn Sie eine bestimmte Version in einem für Sie untypischen Land erwerben (und beispielsweise eine US-Version aus Österreich importieren).

Kennen Sie das Ursprungsland nicht, orientieren Sie sich bitte am Standort des Vertreibers oder an den aufgedruckten (nationalen) Altersfreigaben (bei den europäisch-internationalen Institutionen PEGI und die ELSPA lautet die Region im Zweifelsfall immer "Europa").

Eine kleine Hilfestellung mit Beispielen finden Sie hier.


Erschienen:
Geben Sie hier das Erscheinungsdatum der Version im Format TT.MM.JJJJ an. Wenn Ihnen nur das Jahr bekannt ist, geben Sie bitte auch nur dieses ein.


Sprachausgabe & Textsprache(n):
Wählen Sie aus, welche Landessprachen bei der vorliegenden Version in Sprachausgabe und Text auswählbar bzw. installierbar sind. Dies bezieht sich ausschließlich auf die Sprachausgabe und Textsprache der Spielesoftware selbst, nicht auf die Sprachen der Verpackung oder des Begleitmaterials! Damit sind ausschließlich jene Sprachen gemeint, die im Umfang der Spielesoftware enthalten sind. Weitere Sprachen, die beispielsweise über Patches oder Drittsoftware wie Steam nachträglich hinzugefügt werden können, sollten im Feld "Weitere Informationen/Inhaltsbeschreibung" mit einem entsprechenden Hinweis gelistet werden.

Ein einziges gesprochenes Wort im Spiel kann bereits genügen, um eine Sprache auszuwählen. In so einem Fall sollte jedoch ein erklärender Satz im Feld "Weitere Informationen..." vermerkt werden.

In der Übersicht sind bereits einige Industriestandards wie "Euro-Multi-X" vordefiniert und müssen bei Bedarf nur noch entsprechend angepasst werden.

Wenn Sie Besitzer einer Spielkonsole sind, zeigt Ihnen unser bebildertes Tutorial, wie Sie die Spracheinstellung Ihres Systems ändern können (was speziell bei neueren Konsolen zum Testen der vorhandenen Sprachen eines Spiels erforderlich ist) und bei nicht-latein-basierten Zeichensätzen gefahrlos wieder zur deutschen Einstellung zurückfinden.


Hersteller-/ISBN-Code & Barcode:
Hier lassen sich Detailangaben machen, die Sie dem Aufdruck der Verpackung, des Datenträgers und/oder des Begleitmaterials entnehmen können. Diese Angaben sind zur Identifikation einer spezifischen Version äußerst wichtig und sollten, wenn möglich, unbedingt erfolgen.

Bitte geben Sie die ISBN und Barcodes so ein, wie Sie ihn auf den Medien vorfinden. Bei Barcodes sind neben allen Ziffern und Buchstaben auch sämtliche Sonderzeichen wie ">" einzutragen. Leerzeichen werden hingegen nicht übernommen.

Herstellercodes von Sony-Systemen (PlayStation) sollten mit Bindestrich zwischen den vier Lettern und fünf Zahlen eingegeben werden (Beispiel: SLES-01234 ist richtig, nicht SLES 01234 oder SLES01234). Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier: Produktcodes.

Hinweis: Promo-, Bundle-, Demo- und Download-Versionen haben in der Regel keinen Barcode, weil sie nicht für den unmittelbaren Verkauf bestimmt sind. Häufig entfallen dabei auch ISBN- oder Herstellercodes. In diesem Fall kann dort "nicht vorhanden" vermerkt werden.


Unverb. Preisempf.:
Angabe der unverbindlichen Preisempfehlung für den Endverkauf im Einzelhandel zum Veröffentlichungszeitpunkt. Sie ist ausschließlich durch entsprechende Handelslisten zu bestimmen, falls sie nicht auf der Verpackung aufgedruckt oder auf der Internetpräsenz des Publishers aufgeführt ist.

Die unverbindliche Preisempfehlung ist nicht zwangsläufig identisch mit dem Endverbraucherpreis, den Sie beim Erwerb Ihres Spiels gezahlt haben. Auch ist sie nicht zur Angabe Ihrer persönlichen Preisempfehlung für das jeweilige Spiel gedacht.


Lokalisator, Publisher & Vertrieb (Distributor):
Geben Sie hier an, welche beteiligten Unternehmen für die Lokalisation (Übersetzung), Publishing (Veröffentlichung) und Distribution (Verkauf/Handel) der Version verantwortlich sind.

Bei einigen Versionen findet sich kein Hinweis darauf, in der Regel sind diese Daten jedoch im Anhang (Mitwirkende/Credits) des Handbuchs oder auf der Verpackungsrückseite aufgeführt.


Beispiele:

  • Deutsche Version von "WET"
Publisher: ZeniMax Europe, Ltd.
Vertrieb: Namco Bandai Partners Germany GmbH
  • Deutsche Version von "Call of Duty 2" aus der Budget-Reihe "Software Pyramide"
Publisher: Activision Deutschland GmbH
Vertrieb: Software Pyramide


Sollte für die Distribution kein explizites Zweit- oder Drittunternehmen genannt sein, fällt automatisch der regionalen Vertretung des Publishers der länderspezifische Vertrieb zu.


Alterseinstufungen:
Geben Sie hier alle Altersfreigaben an, die Sie auf Verpackung und Datenträgern (ausgen. Bonus-Discs) der betroffenen Version vorfinden.

Geben Sie bitte nur Freigaben an, die sich auch tatsächlich auf Verpackung und Datenträger Ihrer Version befinden.

Sollte es sich bei einer der Freigaben um einen bekannten Druckfehler handeln, so geben Sie stattdessen die tatsächliche bzw. reale Freigabe an. Diese lässt sich anhand der entsprechenden Prüfdatenbanken im Internet recherchieren.

Zusätzliche Informationen

Wählen Sie über die Pulldown-Menüs die auf diese Version zutreffenden Angaben aus:


Indiziert / Beschlagnahmt:
Geben Sie an, ob die vorliegende Version unmittelbar oder durch Inhaltsgleichheit zu einer identischen Fassung in der Bundesrepublik Deutschland als indiziert oder beschlagnahmt gilt.


Zensiert:
Zeigt auf, ob die vorliegende Fassung im Vergleich zu anderen, international verfügbaren Versionen zensiert bzw. an regionale Gesetze oder kulturelle Gegebenheiten angepasst wurde. Anmerkung: Ein Spiel gilt nur dann als zensiert, wenn die Software selbst verändert wurde.


Regionfree:
Gibt an, ob die vorliegende Version durch einen Regionalcode / eine Ländersperre geschützt ist. Dies trifft prinzipiell auf Konsolenspiele zu, die überwiegend an die jeweiligen TV-Normen in der Region ihrer Veröffentlichung gebunden werden.


Prinzipiell wird zwischen drei Normen (hier grob beschrieben) unterschieden:

  • PAL: Europa (inklusive England), Australien, Afrika, Indien, Brasilien (teilweise)
  • NTSC-U: Nordamerika
  • NTSC-J: Japan, Südkorea, China (teilweise)


Für einige Systeme sind sämtliche Spiele grundsätzlich immer ohne Regionalcode, z.B.:

  • Nintendo GameBoy (Classic, Color, Advance)
  • Sony PlayStation Portable *
  • Sony PlayStation 3 *


PC-Spiele haben grundsätzlich, unabhängig vom erforderlichen Betriebssystem, zwar keinen Regionalcode, können jedoch Überprüfungen auf eine bestimmte Landesversion des Betriebssystems durchführen, dies ist z.B. oft bei japanischen PC-Spielen der Fall. In Zweifelsfall ist hier immer "Unbekannt" anzugeben.

Es gibt Systeme, deren Software teilweise durch Regionalcodes geschützt wird. Beispiele dafür sind die Microsoft Xbox bzw. Xbox 360, wo es dem Publisher obliegt, ob sein Produkt mit oder ohne Ländersperre ausgeliefert wird. Hier ist eine individuelle Bestimmung des Regionfree-Status erforderlich.

Ein Spiel gilt nur dann als regionfree, wenn es mit jedem Zielsystem weltweit kompatibel ist. Läuft ein Konsolenspiel z.B. auf PAL- und US-, nicht aber auf japanischen Konsolen, ist es nur "Teilweise" regionfree.


* Software für Sony PlayStation Portable und Sony PlayStation 3 verfügt zwar über Regionalcodes, dieser ist - bei Videospielen - bei "fremden" Konsolen jedoch nicht gesperrt, die Bezeichnung "Regionfree" trifft also trotzdem zu.


Erweitert:
Gibt Auskunft darüber, ob die vorliegende Version im Vergleich zur Erstveröffentlichung und/oder zu einer anderen, früheren Fassung des gleichen Spiels inhaltlich erweitert wurde. Das heißt, sie enthält:

  • neue bzw. zusätzliche Spielinhalte (z.B. zusätzliche Level, Waffen, Einheiten, Spielmodi)
  • aktualisierte Inhalte (z.B. Patches, Updates, Bonus Packs)

Kleine, unwesentliche Veränderungen (höhere Auflösung, verbesserte Grafik etc.) gehören nicht dazu.


Dabei ist es gleichgültig, ob die neuen Inhalte direkt in die vorliegende Version integriert wurden, oder ob sie sich auf einem zusätzlich beiligendem Medium befinden, sie müssen nur physisch vorhanden sein und dürfen nicht alleine als Download-Code vorliegen. In letzterem Fall wäre eine Version nicht als erweitert einzutragen.


Die Eigenschaft "Erweiterung" bezieht sich ausschließlich auf die eigentliche Spielsoftware. Die physischen Boni ("Making of"-DVDs, Spielfiguren, Karten usw.) von Sondereditionen gelten NICHT als Erweiterung der jeweiligen Version. Solche Versionen werden stattdessen mit "Besondere Fassung" (siehe unten) markiert.


Bootleg/Counterfeit:
Hiermit werden illegal bzw. unlizenziert produzierte und kommerziell vermarktete Fassungen gebrandmarkt.


Promo/Demo/Shareware:
Diese Angabe ist für Fassungen gedacht, die entweder zu Werbezwecken oder als Test- bzw. Rezensionsmuster (z.B. an Journalisten) herausgegeben werden. Es handelt sich dabei um keine Verkaufsversionen.


Besondere Fassung:
Hiermit werden Sonderauflagen (wie Collector's, Limited oder Special Editions) gekennzeichnet.

Versionsdetails

Zensur-Information:
Falls Sie unter "Zusätzliche Informationen" bei "Zensiert" "JA" ausgewählt haben, beschreiben Sie hier bitte Art, Umfang und Auswirkung der Zensuren.

Des Weiteren dient dieses Feld für Anmerkungen zur Indizierung bzw. Beschlagnahme eines Spiels in der Bundesrepublik Deutschland. Dementsprechend können Sie hier fallspezifische Details (Nummer des zugehörigen Bundesanzeigers, Index-Liste etc.) angeben.

Wenn die Version weder zensiert, noch indiziert bzw. beschlagnahmt ist, lassen Sie das Feld bitte leer.


Beschreibung des Inhalts:
Erläutern Sie hier die Verpackung und Ausstattung der vorliegenden Version.

Weiterführende Angaben sind dabei von besonderem Interesse, dazu gehören:

  • Umfang (Handbücher, Flyer, eventuelle Bonus-Discs, Sonderverpackungen wie Metallboxen, ...)
  • Spezifika (technische Anforderungen)
  • Details zur Alterseinstufung (z.B. ESRB- oder PEGI-Inhaltsangaben)
  • Informationen zur Fassung (Patch-Level von Neuauflagen, neue Inhalte der Spielsoftware usw.)

Sie sind gerne eingeladen, ins Detail zu gehen (Wie viele Seiten hat das Handbuch und in welchen Sprachen liegt es vor? Welche Sprachen hat das Cover-Inlay? usw.). Anmerkungen persönlicher Natur, wie z.B. der Zustand Ihres Exemplares, sind dort nicht zu hinterlegen. Dafür kann die Notiz-Funktion Ihrer privaten Sammlung genutzt werden.


Hochladen von Bildern

Nachdem Sie die Daten zu Ihrer Version eingebracht haben, besteht optional die Möglichkeit, den Eintrag mit entsprechenden Bildern optisch und inhaltlich aufzuwerten. Bitte laden Sie nur exakt zu diesem Eintrag passende Bilder hoch (also keine ähnlichen Bilder, keine Bilder des selben Titels aber einer anderer Version usw.)! In der OGDB werden zu diesem Zweck unterschiedliche Upload-Möglichkeiten bereitgestellt.

Die Bilddateien müssen im .JPG-Format vorliegen und ihr Datenvolumen darf 700 KB nicht überschreiten. Bitte achten Sie bei allen Bildern auf möglichst gute Qualität und ein ansprechendes Format.


Front-Cover:
Hier können Sie einen Scan der Verpackung hochladen. Falls ein Spiel in einer Kartonbox ausgeliefert wird (beispielsweise im Bundle mit Zubehör) dient die Vorderseite der Box als Front-Cover.


Back-Cover:
Hier können Sie einen Scan der Verpackungsrückseite hochladen.


Packungsinhalt-Bild:
Das dritte ist für die Gesamtdarstellung einer Version in Art, Umfang und Ausstattung gedacht. Verwenden Sie hierfür ein von Ihnen selbst erstelltes Digitalfoto, das eine entsprechende Übersicht zeigt.


Sie haben außerdem die Möglichkeit, weitere Bilder unter dem Menüpunkt "Weitere Bilder" (linke Navigation) hochzuladen. Auch können so, zusätzlich zu Front- und Back-Cover, der Cover-Mittelstreifen sowie ein Bild des Datenträgers bzw. des Moduls hochgeladen werden. Wählen Sie dazu im Dropdown-Menü des Upload-Formulars entweder Rücken/Spine oder Medium aus, um Ihr Bild entsprechend zuzuordnen.

Optional kann für jedes Bild eine Beschreibung angegeben werden, die in der Versionsansicht unter dem zugehörigen Bild erscheint. Dies ist nicht zwingend erforderlich und sollte ausschließlich zum besseren Verständnis benutzt werden. Bei Front-, Back-Cover, Packungsinhalt-Bild und dem Mittelstreifen kann zwar eine Beschreibung angegeben werden, diese wird allerdings nachher nicht angezeigt und dient nur der internen Informationserfassung.


Wichtige Hinweise:

  • Bitte laden sie nach Möglichkeit nur Bilder hoch, welche sie auch selbst erstellt haben. Dabei steht es ihnen frei, die Cover, Datenträger usw. zu scannen (bevorzugt) oder ein Foto (falls kein Scanner zur Verfügung stehen sollte) an deren Stelle hochzuladen.
  • Bitte laden Sie unter keinen Umständen explizit urheberrechtlich geschütztes Bildmaterial hoch (beispielsweise Scans aus Artbooks)!
  • Bitte achten Sie beim Upload von Bildern auf deren Relevanz! Komplettscans von Handbüchern, Werbeflyern usw. sind nicht erforderlich.
  • Falls auf dem Cover verfassungsfeindliche Symbole wie Hakenkreuze oder SS-Runen zu sehen sind, müssen diese für die OGDB unkenntlich gemacht werden, beispielsweise durch eine weiße Fläche. Auch die direkte pornografische Darstellung der menschlichen Sexualität oder des Sexualakts, bei denen die Geschlechtsorgane in ihrer sexuellen Aktivität bewusst betont werden, müssen zensiert werden. Wichtig ist in solchen Fällen ein Hinweis auf diese Zensur des Covers im Feld "Weitere Informationen/Inhaltsbeschreibung:".

Erstellen einer neuen Compilation

Definition
Die OGDB versteht unter einer Compilation schlicht eine Sammlung mehrerer Spiele in einem Paket. Sie besteht aus mindestens zwei voneinander unabhängigen Vollversionen.

Was eine Compilation NICHT ist: Spiele-Pakete, denen weniger als zwei Vollversionen, dafür aber beispielsweise ein Add-on oder Downloadable Content beiliegt. Die Voraussetzung für die Erfassung als Compilation sind mindestens zwei enthaltene Vollversionen. Veröffentlichungen, die lediglich ein Hauptprogramm und dessen Add-on vereinen, werden folglich als Hauptprogramm eingetragen, denen das Add-on als Bonus hinzugefügt wird.
Hinweis: Sollte sich ein Hauptprogramm zusammen mit dem dazugehörigen Add-on in einer Compilation mit anderen Vollversionen befinden, so wird das Addon nicht als Bonus mit der Vollversion verknüpft! Das Add-on wird hier einfach nur zur Compilation hinzugefügt.

Eine Vollversion (auch wenn diese nur als Download-Code beiliegt) kann jedoch auch alternativ als Bonus zu einem Spiel hinzugefügt werden, wenn dieses zusätzliche Spiel lediglich als sekundäre Zugabe gedacht ist (wie zum Beispiel eine freispielbare Arcade-Version).


Auch Download-Codes/Keys/Tokens können in Form einer Download-Version hinzugefügt werden (Mini-Erweiterungen ausgenommen - siehe "Der Umgang mit Addons / DLC"). Bei der Aufnahme eines Hauptspiels in die eigene Spielesammlung wird derzeit der Bonusinhalt automatisch mit aufgenommen. Die Beständigkeit der Verfügbarkeit des Downloads oder die Gültigkeit des Aktivierungscodes ist auf Dauer jedoch nicht gewährleistet, daher müssen Sie für den Fall eines Gebrauchtkaufes den Bonus anschließend aus Ihrer Sammlung löschen.

An einer vorhergehenden Abfrage, ob eine Download-Version in die Sammlung aufgenommen werden soll, wird noch gearbeitet.


Download-Compilations:
Da Download-Pakete und andere Vertriebsformen von digitalen Compilations ständigen Veränderungen in Umfang und Zusammenstellung unterworfen sind, ist ein Eintrag von solchen temporären Ausgaben in die OGDB nicht erwünscht. Diese und ähnliche Inhalte werden im Rahmen der administrativen Überprüfung kommentarlos gelöscht. Ausnahmen bilden hier Spiele, die in digitaler Form ausschließlich als Compilation und nicht als Einzeldownload erhältlich sind.

Bitte tragen Sie die herunterladbare Ausgabe eines Spiels als einzelne Version ein, um ihre Verfügbarkeit als Download zu dokumentieren. Ausnahme: Cross Buy-Downloads (z.B. für Playstation-Systeme) werden als Compilation eingetragen (Schreibweise siehe Beispiel). Ansonsten nur physische Compilations, die auf Datenträgern ausgeliefert werden und in ihrer Zusammenstellung langfristig unveränderbar sind.

Positiv-Beispiele:

  • "The Orange Box" für PC als DVD-Rom
  • "Gold Games 9" für PC
  • "BioShock: Ultimate Rapture Edition" für PlayStation3
  • "God of War Collection" für PlayStation3
  • "Capcom Digital Collection" für Xbox 360
  • "SEGA Mega Drive Ultimate Collection" für Xbox 360
  • "The Swapper (Cross Buy)" für PS3 & PS4 und Vita
  • "Earth 2150 Trilogy" der Download wird nur als Compilation angeboten

Negativ-Beispiele:

  • Sämtliche Compilations, die über Download-Portale wie Steam, Origin, Gamesload, Amazon und vergleichbaren Anbietern bezogen werden können
  • Sämtliche Ausgaben von "The Humble Bundle" und vergleichbaren Indie-/Charity-Bundle


Anmerkung: Aus früheren Tagen der OGDB blieben einige Kombinationen aus Hauptspiel und Add-on, die als Compilation eingetragen wurden, erhalten. Diese werden nach und nach aufgetrennt und stehen nicht in Konflikt mit den Regeln, da es seinerzeit anders gehandhabt wurde.


Anlegen einer neue Compilation
Die Erstellungsprozedur unterscheidet sich dabei nicht vom Eintragen eines neuen Titels bzw. dem Anlegen einer neuen Version. Wurde die Compilation erstellt, ist es allerdings erforderlich, ihre Bestandteile als separate Versionen der jeweiligen Titel einzutragen, die später mit der Compilation verknüpft werden.

Das Hinzufügen von Versionen zu Compilations und als Bonus kann erst ab dem Benutzerstatus Erfahrener Benutzer vorgenommen werden, ein kurzer Vermerk in der Beschreibung der betreffenden Version genügt, damit dies geschieht.


Hinweise zu den anhängenden Versionen einer Compilation:

  • Der Name der Version, welcher zu einer Compilation gehört, benötigt keinen Zusatz. Beispiel: Battle Realms (Gold Games 6)
  • Bilder, die in den Versionseinträgen hochgeladen werden, sind nach dem Zusammenfügen nicht mehr sichtbar. Dies betrifft ausschließlich das Front- und Back-Cover, das Spine sowie das Packungsinhalt-Bild, alle anderen Bilder können individuell hochgeladen werden. Es genügt also vollkommen das Bild zum Lieferumfang einmal beim Compilation-Eintrag hochzuladen und nicht bei jeder Version einzeln. Maximal kann je ein Scan des einzelnen Datenträgers passend zum Versionseintrag geladen werden, wenn die Compilation mehrere Datenträger beinhaltet.

Der Umgang mit Addons / DLC

Ein Addon (Disc-Form) oder ein DLC (Downloadable content) ist eine Erweiterung, die dem Umfang eines Computerspiels neue Inhalte hinzufügt. Meist sind diese Erweiterungen unselbstständig, d.h. zu ihrer Nutzung wird das jeweilige Hauptspiel benötigt. Zum Erstellen einer Erweiterung ist ein neuer Titel-Eintrag notwendig mit der Auswahl: "Addon/DLC?: JA" bzw. Addon/DLC?: dlc". Es gibt allerdings auch unabhängige Erweiterungspacks, s.g. Stand-Alone-Addons, die dessen Besitz bzw. Installation nicht voraussetzen. Solche Stand-Alone-Addons werden als normale Titel eingetragen mit der Auswahl: "Addon/DLC?: NEIN".

In den letzten Jahren gewannen Mini-Erweiterungen zum Herunterladen an Bedeutung. Da der Umfang dieser Erweiterungen aber meist sehr gering ist (zum Beispiel ein paar Kostüme für die Spielfiguren oder eine einzige zusätzliche Waffe), wird die Eintragung von Download-Inhalten in die Datenbank streng reglementiert, da ihr Spektrum zu breit ist und den Rahmen der OGDB in ihrem jetzigen System sprengen würde.

Um in die Datenbank aufgenommen zu werden, muss die betroffene Erweiterung sein Hauptspiel um signifikante Elemente erweitern.

Darunter wird unter anderem verstanden:

  • Neue Herausforderungen, Missionen, Quests
  • Neue Spielmodi, Erweiterung bestehender Modi (bspw. durch einen zusätzlichen Schwierigkeitsgrad)


Außen vor bleiben sollten:

  • Mappacks
  • Waffenpacks
  • Fahrzeugpacks
  • Kostümpacks
  • Songpacks


Dem OGDB-Team ist die Schwammigkeit dieser Randkriterien bewusst. Leider ist die inhaltliche Relevanz von Erweiterungen nur schwer eingrenzbar, weshalb im Zweifelsfall vom Support und/oder der Administration darüber entschieden wird. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Organisation von Mini-Erweiterungen künftig auf technischem Wege erfolgt, wodurch die aktuelle Limitierung obsolet würde; einen effizienteren Umgang mit den Massen an Download-Inhalten gibt es vorerst aber nicht.

Noch Fragen?

Sollten Sie noch Fragen rund um die OGDB haben, besuchen Sie die Community von Blood-is-Red! In den dort ansässigen OGDB-Supportforen finden Sie schnell und unkompliziert Hilfe.

Alternativ können Sie sich auch direkt an ein Führungsmitglied der OGDB wenden. Eine Liste aller Administratoren und Support-Mitglieder sowie ihrer Aufgabengebiete finden Sie in unserer Wiki.


Bebildertes OGDB-Tutorial

Hier finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Screeenshots, die einen Einstieg in die Materie erleichtern soll.