Grafik Engine

From Blood-is-Red Wiki
Jump to: navigation, search

Grafik-Engine

Allgemeines

Die Grafikengine ist der Teil des Programmcodes, der für die Berechnung und Darstellung der Grafik zuständig ist. Der Begriff wurde populär, als die Grafikengines bekannter Entwickler zunehmend von anderen Entwicklern lizensiert wurde um darauf basierend eigene Spiele zu erstellen.

Engines nach Darstellung

2D Engine

Unter einer 2D-Engine versteht man die Berechnung und Darstellung der Grafik in Spielen, die keine wirkliche dritte Dimension benötigt. Solch eine Darstellung wurde hauptsächlich genutzt, als die Anforderungen für 3D-Grafik die Rechenleistung von Computern und Spielkonsolen noch schlicht überstiegen. Aber auch heute wird diese Darstellungsart noch in einigen Genres wie beispielsweise Point and Click-Adventures oder Jump 'n Run-Spielen genutzt. Eine besondere, zum Beispiel in Echtzeit-Strategiespielen auch heute noch benutzte Art der Darstellung, ist die sogenannte isometrische Darstellung.


3D Engine

Eine 3D-Engine berechnet, im Gegensatz zu 2D-Engines, dreidimensionale Umgebungen. Dies geschieht mit Hilfe unterschiedlicher Technologien, beispielsweise Polygonen oder Voxel. Frühe 3D Engines berechneten lediglich Gitternetzmodelle oder später Umgebungen mit einfarbig gefüllten Polygonen oder mit einer festen Höhe für alle Räume. Mit zunehmender Rechenleistung werden die Umgebungen immer komplexer. Seit etwa Mitte der 90er Jahre wurde zunehmend auch 3D-Beschleunigung genutzt. Anfangs oft optional, ist heute unbeschleunigte 3D Grafik bei kommerziellen Spielen, mit Ausnahme mobiler Plattformen wie Mobieltelefonen oder PDA, nicht mehr anzutreffen.

Es hat in der Vergangenheit einige Versuche gegeben, dem Spieler wirklichkeitsnähere 3D-Eindrücke zu bieten, indem man, wie in der Natur auch, jedem Auge ein eigenes Bild zeigte, sei es denn mit Hilfe von "3D-Brillen" oder durch Verwendung von zwei Bildschirmen (VR-Helme/Nintendo VirtualBoy). Dies hat sich bis heute im Spielebereich, vor allem wegen der unausgereiften und gleichzeitig wenig erschwinglichen Technik, jedoch nicht durchsetzen können.


Pseudo 3D/2.5D

Die manchmal anzutreffende Bezeichnung 2.5D- bzw. Pseudo-3D-Gameplay besagt, dass das Spiel zwar 3D-Grafik zur Darstellung nutzt, jedoch das Gameplay auf zwei Dimensionen beschränkt ist. Ein Jump 'n Run in der Seitenansicht und 3D-Grafik, welches die durch die 3D-Grafik vorhandene "Tiefe des Raumes" (hinein-hinaus) nicht nutzt und demnach die Aktionen des Spielers auf aus seiner Sicht oben-unten und links-rechts beschränkt, wäre ein Beispiel dafür.


Bekannte Engines

Bekannte 3D Engines